Wie du dir doch Glück kaufen kannst

Glück kann man nicht kaufen, heißt es. Wir sagen: Doch, das geht. Du musst nur erkennen, was Glück alles sein kann.

Vorab: Dieser Artikel wird dir nicht verraten, welche konkreten Dinge du kaufen sollst, um glücklich zu sein. Er wird auch den Code deines persönlichen Glücks nicht entschlüsseln können. 

Aber dieser Artikel kann dir ein paar Anregungen geben, wie du das Meiste aus deinem Geld herausholen kannst. Darauf läuft es nämlich hinaus, wenn du ein Stückchen wahres Glück in den Warenkorb legen willst.

Bild via Tumblr

1. Kaufe für andere

Geschenke bekommen macht glücklich. Aber schenken macht noch glücklicher. Professorin Elizabeth Dunn stärkt diese These mit einem Experiment, das sie durchgeführt hat. Zwei Gruppen bekamen Geld und wurden gebeten es für sich oder andere auszugeben. Glücklicher fühlten sich am Ende die Schenkenden.

Bild via Tumblr

2. Kaufe deine Träume

Eine Weltreise wird im Sommerurlaub nur schwer umsetzbar sein. Dafür reichen die arbeitsfreien Tage leider nicht. Es gibt aber die Möglichkeit, unbezahlten Urlaub zu nehmen, um sich die ganz großen Fernweh-Träume zu erfüllen. Was macht glücklicher, als Träume wahr werden zu lassen? Die Kosten könnten es wert sein.

3. Investiere in Erinnerungen

Statt in ein neues (nicht zwingend nötiges) Gadget zu investieren, kannst du auch deine Sachen packen und etwas Großartiges erleben. Die Erfahrungen und Erinnerungen begleiten dich länger als ein Tablet. Du könntest viel über dich selbst lernen und vielleicht herausfinden, was du wirklich willst.

PLAY
Bild via Tumblr

4. Kaufe Dinge, die dich jeden Tag erfreuen

Natürlich kann etwas Materielles auch für Glück sorgen und mit dem Komfort Prinzip kannst du die Chance steigern, dass es klappt. Demnach ist es sinnvoll, Geld für die Dinge auszugeben, die man am häufigsten benutzt. Eine Matratze, auf der du erholsamen Schlaf findest, könnte so eine Investition sein.

5. Kaufe Freizeit

Job, Beziehung, Familie, Aktivitäten, Verpflichtungen – eines der kostbarsten Güter überhaupt ist die Zeit. Und die beliebteste ist die Freizeit. Staubsaugen, Wäsche waschen, Bad putzen, bügeln, etc. und das alles in den kostbarsten Stunden der Woche? Für die Haushaltsführung geht einiges an Zeit drauf. Wenn du es dir leisten kannst, wieso dann nicht den Luxus eines privaten Facility Managements gönnen? Oder noch einfacher: Weniger putzen, mehr leben.

Bild via Tumblr

6. Kaufe viele kleine Freuden statt einer großen

Eine teure Anschaffung birgt die Gefahr, dass du dich schnell daran gewöhnst und das Glücksgefühl nicht mehr wie zu Beginn wahrnimmst. Mehrere günstigere Dinge zu kaufen, die du dir wünscht, können die Halbwertszeit der Endorphine verlängern.

Bild via Tumblr

7. Kaufe geteiltes Glück

Du kannst im Vergnügungspark alleine Spaß haben. Wie wäre es erst, wenn deine Freunde dabei wären? Wenn geteiltes Leid halb so schlimm ist, dann ist geteiltes Glück mindestens doppelt so schön. Gruppenticket lösen und los!

Bild via Tumblr

8. Kauf dich frei von Schulden-Stress

Ohne finanzielle Verbindlichkeiten zu leben ist ein Glück. Denn ist es anders, herrscht ein permanenter Stress. Schulden zu vermeiden oder zu begleichen nimmt eine Menge Druck. Beispiel BAföG: Die hart ersparte Summe auf einen Schlag zurückzuzahlen lässt dich zuerst den ganzen Scheinchen nachtrauern. Doch schnell wandelt sich das Gefühl, denn dieses Thema ist für immer erledigt. Das Begleichen macht also deutlich glücklicher als das Sparen.

Bild via Tumblr

9. Kauf das Glück von anderen

Wem du konkret mit einer Spende hilfst, weißt du nicht immer. Das gute Gefühl kann sich schnell verflüchtigen. Mit einer Patenschaft bei SOS Kinderdorf zum Beispiel ist das anders. Denn du wirst immer glücklich sein, wenn du Post von deinem Patenkind bekommst, an es denkst oder besuchst.

Bild via Tumblr

10. Investment in die Zukunft

Klar, du könntest Aktien kaufen. Kurs rauf, toll. Kurs runter, doof. Du könntest aber auch ein Projekt fördern, weil es dich überzeugt und dort dein Geld investieren. So bietet beispielsweise Kickstarter viele Möglichkeiten, etwas zu fördern, das diese Welt anders, besser, schöner macht. Und dich damit glücklicher.

Bild via Tumblr

11. Investiere in dein Hobby

Du hast für dein Hobby bestimmt schon ein wenig Geld ausgegeben. Und warum? Weil es dich glücklich macht. Auf das richtige Investment kommt es an und es wird sich in diesem Fall dauerhaft für dich auszahlen.

Bild via Tumblr

12. Kaufe Vorfreude

Vorfreude ist die schönste Freude. Das gilt nicht nur, wenn man noch ans Christkind glaubt. Kauf dir etwas Tolles und leg es erstmal zur Seite. Allein der Gedanke daran kann dich happy machen, ohne dass es sofort in Gebrauch ist. So hält das Gefühl länger an. Eine andere einfache Möglichkeit, Vorfreude und dadurch Glück zu kaufen, sind Tickets. Das Konzert ist zwar erst in Monaten, aber das macht überhaupt nichts!

Bild via Tumblr

13. Kaufe Gesundheit – und Schokolade

Im Supermarkt kaufst du wahrscheinlich manchmal Dinge, die dir auf Dauer nicht gut bekommen. Simples Beispiel: Schokolade. Macht zwar glücklich, aber zu viel Schokolade auch? Durch die Umstellung auf eine bewusste, ausgewogene Ernährung fühlen sich viele Menschen besser und glücklicher. Auf Schokolade muss deswegen nicht komplett verzichtet werden.

Bild via Tumblr

Geld allein macht nicht glücklich, heißt es. Und das ist in Großteilen auch wahr. Aber ein Stückchen Glück für sich und andere kann man damit tatsächlich kaufen.

Teile dein Glück mit anderen!

Teilen Teilen
Titelbild via tookapic / Agnieszka

Dieser Artikel ist Teil unseres Ressorts Caring, in dem es um Dinge geht, die unsere Welt besser machen: Konsum, Umweltschutz, Gerechtigkeit, Gesellschaft. So wie in diesen Artikeln: