Jon Snow Game of Thrones

Wieso Game of Thrones ohne Jon Snow besser wäre

victor-redman
Victor Redman

[Dieser Artikel enthält Spoiler für die 1. bis 5. Staffel von Game of Thrones!]

Wenn du Game of Thrones schaust, dann beschäftigt womöglich auch dich seit Monaten nur die eine Frage: Ist er wirklich tot? Und falls nicht, wie wird er zurück kommen?

PLAY
Bild via Giphy

Er kommt zurück

Machen wir uns doch nichts vor: Jon Snow kommt zurück, und zwar mit hundertprozentiger Sicherheit! Sonst würden die Teaser diese Frage gar nicht aufwerfen, oder die Crew sich nicht um eine klare Aussage drücken, oder Darsteller Kit Harrington nicht permanent in der Nähe der Drehorte abhängen.

Ja, Jon Snow kommt wieder. Aber ich fände es besser, wenn er tot bliebe.

PLAY
Bild via Giphy

Adieu, Unberechenbarkeit!

Versteht mich nicht falsch, ich mag Jon. Aber was Game of Thrones von Anfang an das gewisse Etwas verlieh, das war die Unberechenbarkeit. 

Wie viele Zuschauer dachte auch ich zu Beginn der Serie, die Hauptfigur sei Ned Stark – der war schließlich auf dem Poster! Und wie viele Zuschauer wurde auch ich rüde eines Besseren belehrt:

PLAY
Bild via MakeAGIF

Spätestens da war klar: Hier ist niemand sicher, und wer tot ist, ist tot (Ausnahmen bestätigen die Regel). Schon im Laufe der ersten Staffel mussten wir von diversen lieb gewonnenen Charakteren Abschied nehmen, was die Spannung auf die Fortsetzung natürlich nur erhöhte. 

Über den unbarmherzigen Figurenverschleiß wurde sogar ein Lied geschrieben:

Hallo, Vorhersehbarkeit!

Genau diese Würze wird der Serie aber mit der Rückkehr von Jon Snow ein Stück weit abhanden kommen – die ist an dieser Stelle nämlich absolut vorhersehbar.

Der auserwählte Held, der sich selbst erniedrigt und stirbt, nur um kurz darauf von den Toten aufzuerstehen, ist nun wirklich kein Unbekannter. Dieses klassische Motiv findet sich in jeder Heldenreise von Jesus bis Harry Potter, und hält nun wohl auch Einzug in Game of Thrones. 

PLAY
Bild via Giphy

Und jetzt?

Damit ist (leider) auch ziemlich klar, was voraussichtlich als nächstes kommt:

Jons wundersame Auferstehung wird viele seiner Gegner zu treuen Anhängern machen. Bald darauf wird er erfahren, dass er nicht Ned Starks Bastard ist, sondern der Sohn von Kronprinz Rhaegar Targaryen (und so eine hartnäckige Fan-Theorie bestätigen). Und am Ende der Serie wird Jon in irgendeiner Form auf dem Eisernen Thron landen. 

You heard it here first.

PLAY
Bild via Giphy

Schade!

Das ist wirklich kein schlechtes Ende. Ich werde Game of Thrones mit Sicherheit weiter verfolgen und vor allem mit meinem Liebling Tyrion eifrig mitfiebern – ich hätte es nur vorgezogen, weiterhin überrascht zu werden. 

Mit einem auferstandenen Jon Snow wird das allerdings mehr als schwierig. Schon schade eigentlich.

Lass' deine Freunde wissen, dass GoT ohne IHN spannender ist!

Teilen Teilen

Dieser Artikel ist Teil unseres Ressorts Couching, in dem sich alles um Serien, Filme, Games und dein geliebtes Sofa dreht! So wie in diesen Artikeln: