Weibliche Ikonen, von denen du noch nie gehört hast

ilona-jerabek
Ilona Jerabek

Wo wir heute Beyoncé, Nicki Minaj oder Lena Dunham haben, gab es auch schon in früheren Generationen mutige, eigensinnige und selbstbestimmte Frauen, die ihrer Zeit voraus waren und Konventionen ordentlich in den Hintern traten. 

Wir stellen 6 Frauen vor, die du unbedingt kennenlernen solltest.

PLAY
Bild via giphy.com

1. Ada Lovelace (1815 - 1852)

Steve Jobs kann einpacken: Die Britin Ada Lovelace wird heute als die erste Programmiererin der Welt gehandelt. Zusammen mit ihrem Kollegen Charles Babbage entwarf sie außerdem den Prototyp eines Gerätes, das wir heute Computer nennen. Pow!

Bild via wikipedia.org

2. Annie Smith Peck (1850 - 1935)

Ja, deine Einkäufe in den vierten Stock zu schleppen ist hart. Aber die amerikanische Frauenrechtlerin setzte noch eins drauf: Peck bestieg 1895 das Matterhorn und hielt später lange den Höhenrekord der Frauen bei einer Erstbesteigung: 6664 Meter. Wir notieren: Ein starker Wille versetzt (oder besteigt) Berge. 

Und High Five für das herrlich gelangweilte Gesicht auf dem Foto, Annie!

Bild via wikipedia.org

3. Maud Wagner (1877 - 1961)

Wenn sie uns heute auf der Straße entgegenkäme, wären wir wahrscheinlich nicht besonders erstaunt. Zu ihrer Zeit aber war Maud eine riesige Sensation: Sie gilt als die erste bekannte weibliche Tätowiererin. 

Ihr Handwerk lernte sie von ihrem Mann, erlangte aber schnell selbst Berühmtheit – sowohl als Tattoo-Künstlerin, als auch als lebendes Kunstwerk.

Bild via wikipedia.org

4. Margaret Hamilton (geboren 1936)

Ground control to Major Hamilton: In der Geschichte der Raumfahrt hört man selten von Frauen – dabei spielten einige eine entscheidende Rolle. 

Margaret Hamilton war leitende Software-Ingenieurin bei der Apollo-Raumfahrt, die zur ersten Mondlandung führte. Den Code für die Bord-Software schrieb sie übrigens – natürlich – von Hand. 

Bild via wikipedia.org

5. Mary Lou Williams (1910 - 1981)

Der Lebenslauf der amerikanischen Jazz-Pianistin liest sich zunächst wie der eines jeden Wunderkindes: Ihr Talent zeigte sich schon im Kindesalter, sie trat früh auf und war drei Jahrzehnte lang eine der innovativsten Pianistinnen und Komponistinnen. 

Dabei setzte sie sich unbeirrbar gegen Anfeindungen und Belästigungen durch, was sie zu einer Ikone der Frauenbewegung und des Jazz machte. 

Bild via wikipedia.org

6. Hedy Lamarr (1914 - 2000)

Na, bist du gern im Internet? Dann kannst du dich bei Hedy Lamarr bedanken! Die österreichisch-amerikanische Schauspielerin entwickelte, parallel zu ihrer Filmkarriere in Hollywood, das sogenannte Frequenzsprungverfahren, das den Grundstein für heute so wichtige Technologien wie Wi-Fi und GPS legte. 

Ein Hoch auf Hedy!

Bild via wikipedia.org

Da hätten wir's mal wieder schwarz auf weiß: Who run the world? Girls!

PLAY
Bild via giphy.com

Beeindruckt von so viel Pioniergeist? Zeig's deinen Freunden!

Teilen Teilen
Bereits 119 mal geteilt!

Dieser Artikel ist Teil unseres Ressorts Caring, in dem es um Dinge geht, die unsere Welt besser machen: Konsum, Umweltschutz, Gerechtigkeit, Gesellschaft. So wie in diesen Artikeln: