Warum Bücherwürmer die besseren Partner sind

kim-torster
Kim Torster

Bei der Traumfrau oder dem Traummann denken die meisten Menschen nicht an einen Bücherwurm. Das klingt irgendwie nach einem langweiligen Zeitgenossen, oder? Falsch! 

Denn Menschen, die ausgesprochen viel lesen, haben so einige entscheidende Vorteile. 

Hier erfährst du acht gute Gründe, weshalb dein Partner unbedingt eine echte Leseratte sein sollte! 

Bild via tumblr.com

1. Leser schreiben die schöneren Liebesbriefe

Wer viel liest, hat einen größeren Wortschatz und kann sich sowohl in persönlichen Gesprächen, als auch beim Schreiben treffender ausdrücken. Liebesbriefe, die einen zum Heulen bringen? Kein Problem! 

Sich gut ausdrücken zu können, beugt außerdem Fehlkommunikation vor. Was das bringt? Wie oft hast du dich denn schon mit deinem (Ex-)Partner gestritten, weil ihr euch einfach falsch verstanden habt? Eben drum.

PLAY
Bild via Giphy.com

2. Bücherwürmer sind unendlich einfühlsam

Ich war bereits ein junges Mädchen aus dem afrikanischen Busch, ein Halbweise im spanischen Bürgerkrieg und ein Serienmörder in den Südstaaten der USA. Wie das geht? 

Literatur ermöglicht dir, die verschiedensten Perspektiven einzunehmen. Dass sich das positiv auf das Empathie-Vermögen der Leser auswirkt, hat sogar ein Professor der Universität Toronto bewiesen

Bücherwürmer haben die Fähigkeit sich problemlos in andere Menschen hineinversetzen zu können. Das macht sie zu einfühlsamen und verständnisvollen Partnern, die man nicht mehr gehen lassen will! 

PLAY
Bild via Giphy.com

3. Literatur-Fans haben ein Herz aus Gold

Eine Studie des NEA (National Endowment for the Arts) hat gezeigt, dass Hobby-Leser drei Mal häufiger gemeinnützige Arbeit leisten oder ihr Geld für gute Zwecke spenden.

Sie machen die Welt zu einem besseren Ort und davon einmal abgesehen: Es ist nie verkehrt, einen Menschen zu lieben, der ein gutes Herz hat und mit deinem nicht spielt. 

4. Bücherwürmer sind immer tiefenentspannt

Durch das Vertiefen in ein gutes Buch, ist ein Mensch in der Lage die Welt um sich herum zu vergessen und Erlebtes zu verarbeiten – so wird Stress abgebaut. 

Das klappt beim Lesen übrigens besser als zum Beispiel beim Fernsehen, weil es mehr Konzentration erfordert. Jemand, der viel liest, ist einfach besser drauf und ein fröhlicher Partner macht auch deinen Alltag etwas sonniger!

PLAY
Bild via Giphy.com

5. Leser sind einfach schlauer

Verschiedene Studien haben belegt, dass regelmäßiges Lesen die Gehirnleistung verbessert. Außerdem fördert es die Fähigkeiten, Lösungen für Probleme zu finden, mit Gefühlen umzugehen und Wissen anzusammeln.

Du hast also einen guten Gesprächspartner an deiner Seite, der in der Lage ist, dich in allen Lebenslagen zu unterstützen. Allein dieser Punkt sollte dich eigentlich schon überzeugt haben.

PLAY

6. Leseratten sind die besten Zuhörer der Welt

Um das Gelesene in Bilder umzusetzen, erfordert es Hingabe. Wer viel liest, hat in der Regel keine Probleme damit, sich auch über einen längeren Zeitraum auf etwas zu konzentrieren. 

Das heißt: Der Partner in deinem Bett kann dir zuhören. Lange. Und intensiv. Und das wird vor allem dann wichtig, wenn dein Tag mal wirklich richtig daneben war.

7. Lesen hält den Geist in Bewegung

Durch die Aufnahme von Informationen bleibt das Gehirn fit. Ein echter Lesefreund wird sich auch in der Rente das Lesen nicht abgewöhnen und kann Krankheiten wie Alzheimer besser vorbeugen.

Gut, das ist jetzt wirklich sehr langfristig gedacht. Aber ein Bücherwurm ist eben Heiratsmaterial – jemand, mit dem du dein ganzes Leben verbringen könntest.

PLAY
Bild via Giphy.com

8. Bücherwürmer kennen das perfekte Buch zu jeder Stimmung

Vielleicht hast du dich inzwischen entschlossen auch wieder häufiger ein Buch zu lesen? 

Wenn du einen Partner hast, dessen Inventar hauptsächlich aus Büchern besteht, wird dir der Stoff niemals ausgehen. 

Und deine ganz persönliche Literaturberatung zu jeder Stimmung und Lebenslage ist immer ganz in deiner Nähe!

PLAY
Bild via Giphy.com

Na, überzeugt?

Bücherwürmer sind also weder langweilig noch unsozial. Im Gegenteil: Menschen, die viel lesen sind gütig, einfühlsam, schlau, ausgeglichen und haben unendlich viel Fantasie. 

Mal ehrlich: Das ist doch wirklich ganz schön sexy.

Nur vor einer Sache solltest du dich wirklich hüten: Unterbrich niemals einen auffällig abwesenden Lesenden. 

Denn selbst die werden mal sauer.

PLAY
Bild via Giphy.com

Du kennst sicher genug Menschen, die diesen Artikel lesen möchten!

Teilen Teilen
Titelbild via Stocksnap.io

Dieser Artikel ist Teil unseres Ressorts Feeling, in dem sich alles um Liebe, Gefühle, Freundschaft und Sex dreht. So wie in diesen Artikeln: