Zusammenziehen

Was ich wünschte, vor dem Zusammenziehen mit meinem Freund, gewusst zu haben!

Für das Zusammenwohnen mit meinem Freund war ich eigentlich gut gewappnet – dachte ich. 

Ich wusste, dass er nicht zu den Hardcore-Schnarchern gehörte, kinderlieb ist und mehr kochen kann, als nur Kaffee. Dass das noch längst nicht alles ist, was man wissen sollte, BEVOR man mit seinem Liebsten zusammenzieht, habe ich gemerkt, NACHDEM ich es getan hatte. 

Lernt aus meinen Fehlern!

PLAY
Bild via Giphy.com

Stilsünden aufspüren

Es fing schon beim Auspacken seiner Umzugskisten an. 

Wo kam die schreckliche Straßenschildersammlung her, die kann ich doch in seiner alten Wohnung unmöglich übersehen haben? Oder hatte ich sie genauso verdrängt wie die Glas-Vitrine mitsamt Zellophanummantelter Leonardo-Schalen? 

Bei derart gruseligem Geschmack graute mir schon vor dem gemeinsamen Gang ins Möbelhaus. 

Also, vor Vereinigung von Tisch & Bett unbedingt den Stil-Check machen und nach Einrichtungsleichen im Keller fahnden!

Putzqualitäten unter die Lupe nehmen

Mag ja sein, dass manche eine Toilette in 3 Sekunden und ein ganzes Bad in 3 Minuten „gewischt“ bekommen. Nur ist das Ganze dann nicht wirklich sauber, beziehungsweise das, was gemeinhin unter „Putzen“ verstanden wird, erfordert doch etwas mehr Aufwand. 

Aber zum Glück, habe ich kein Problem damit, dass wir eine Putzfrau einstellen – von deinem Geld!

PLAY
Bild via Giphy.com

Männerabende auskundschaften

Ich finde es natürlich gut, dass mein Typ kein Honk ist, sondern ein beliebter Mann mit großem Freundeskreis. Aber dass die Bier- und Chips-vernichtende Männerhorde regelmäßig (mindestens einmal die Woche) zu geselligen DVD- und Gaming-Abenden einfällt, war mir so nicht klar. 

Dass unsere gemeinsame Wohnung nun zum Lieblings-Treffpunkt auserkoren wurde, leuchtet mir dagegen sofort ein. 

Wo doch die Toilette so schön sauber ist und immer Klopapier vorhanden ...

Socken und andere Marotten

Wo immer dieser Mann in unserer Wohnung geht und steht, hinterlässt er seine ganz besondere Duftnote: getragene Socken und Unterhosen. Eine Spur der Verwüstung anhand derer sich ein lückenloses Bewegungsprofil erstellen ließe. 

Dasselbe gilt für Milchtütenlaschen, Zahnseidereste und Schokoriegelpapier. 

Ganz offensichtlich muss er diese individuellen Zeugnisse seiner Existenz bei früheren Besuchen von mir in seiner Junggesellenbude immer vorab beseitigt haben.

Auf Wasch- und Bügel-Allergie testen

Natürlich hätten mich die Bügelfalten in seinen Unterhosen misstrauisch machen müssen. Aber wer achtet im exstatischen Handgemenge schon groß auf solche Details. Jedenfalls hat mein Herzallerliebster eine ausgeprägte Wasch- und Bügel-Allergie. Im Ernst. 

Keine zehn Pferde (und auch nicht mein kleiner Nachhilfekursus) bekommen ihn dazu, seine Wäsche selber zu waschen. Oder seine Hemden zu bügeln. 

Jetzt hab ich die Wahl zwischen wöchentlichen Schwiegermutter-Besuchen in unserer Bude oder seiner dreckigen Wäsche. Wieso? Warum ich?

PLAY
Bild via miloularousse / tumblr.com

Gefährliche Altlasten recherchieren

Mir war schon klar, dass mein Lover nicht jungfräulich in unsere Beziehung gegangen ist und auch schon mehrere Beziehungen vor mir hatte. 

Nur, dass Nummer 3 nie akzeptiert hat, dass nach ihr noch andere Nummern kamen, habe ich erst kurz nach unserem Zusammenziehen erfahren. Als sie mitten in der Nacht fünf Mal bei uns angerufen hat, um abwechselnd mich zu beschimpfen und meinen Freund anzuflehen, zu ihr zurückzukehren. 

Bin schon gespannt auf den Tag, an dem sie unsere gemeinsame Adresse herausfindet ...

Bild via quickmeme.com

Na, immer noch so heiß aufs Zusammenziehen? 

Warne alle deine Freunde vor den Gefahren des Zusammenziehens!

Teilen Teilen
Titelbild via pixabay.com

Dieser Artikel ist Teil unseres Ressorts Feeling, in dem sich alles um Liebe, Gefühle, Freundschaft und Sex dreht. So wie in diesen Artikeln: