7 Anzeichen, dass die Macht auch mit Finn ist

victor-redman
Victor Redman

Rey ist die unbestrittene Heldin in Star Wars: Das Erwachen der Macht – die neue neue Hoffnung der weit, weit entfernten Galaxie. Aber vielleicht gibt es dieses Mal noch jemanden, der zu Großem bestimmt ist ...

7 mögliche Anzeichen dafür, dass die Macht auch mit Finn ist:

PLAY
Bild via Giphy

1. Das Zahlenspiel

Episode VII ist vollgestopft mit Insidern und versteckten Hinweisen für Fans. Ein solcher Insider ist auch Finns Sturmtuppen-Dienstnummer: FN-2187. 

Diese war auch Leias Zellennummer, als sie in Episode IV auf dem Todesstern gefangen gehalten wurde. Und Leia entdeckte bekanntlich zum Ende der Original-Triogie, dass auch sie machtbegabt ist.

Wer sagt, dass es Finn im Laufe der neuen Trilogie nicht genauso gehen könnte?

2. Machtvoller Wille

Sowohl Finn selbst, als auch General Hux weisen in Episode VII darauf hin, dass die Stormtrooper als Babys aus ihren Familien gerissen und durch die Erste Ordnung trainiert werden – mehr Gehirnwäsche geht nicht. Das hindert Finn jedoch nicht daran, eine klare und bewusste Entscheidung gegen die finstere Organisation zu treffen.

Ganz schön beeindruckende Leistung, wenn du mich fragst – für einige kritische Fans sogar zu beeindruckend. 

Wenn aber in Finn die Macht wirkt, könnte das erklären, wie er die jahrzehntelange Konditionierung abschütteln konnte.

3. Mehr als 1000 Worte

Chef des Jahres wird Bösewicht Kylo Ren wohl kaum. Seine Untergebenen behandelt er wie Dreck — zumindest darin ist er seinem Vorbild Darth Vader schon sehr ähnlich. 

Umso erstaunlicher ist es, dass er Finns inneren Konflikt wahrzunehmen scheint. Als Finn auf Jakku den Schießbefehl verweigert, hält Ren abrupt inne und wirft ihm einen langen Blick zu. Als kurz darauf ein Stormtrooper den Widerstandspiloten Poe befreit, ist Ren sofort klar, dass Finn der Schuldige ist.

Aus den bisherigen Filmen wissen wir, das Machtbegabte ein feines Gespür für die Welt um sie herum haben. In der Regel spüren sie die Gegenwart anderer Machtbegabter, ihnen nahestehender Personen oder außergewöhnliche Ereignisse, wie zum Beispiel die Zerstörung des Planeten Alderaan in Episode IV.

Vielleicht ist das, was Ren auf Jakku inne halten lässt, ja die Macht, die sich in Finn regt?

PLAY
Bild via Giphy

4. Zeit des Erwachens

Fest steht: In Episode VII erwacht die Macht in Rey. Wann das passiert, darf allerdings diskutiert werden. Dem Zuschauer wird Reys Potenzial erst offenbart, als sie Lukes Lichtschwert berührt und eine Vision hat.

Snoke, der oberste Anführer der Ersten Ordnung, spricht jedoch schon viel früher von einem Erwachen der Macht — ein Eindruck, den Kylo Ren bestätigt. Da Rey zu diesem Zeitpunkt noch nichts Auffälliges getan hat, stellt sich die Frage, was die Vertreter der dunklen Seite da wahrgenommen haben.

Womöglich sprechen sie von Finn und seiner Entscheidung gegen die Erste Ordnung?

5. Finn im Glück

Wenn wir uns Episode VII ganz genau ansehen, stellen wir fest: Finn hat soviel Glück, dass Gustav Gans vor Neid erblassen würde!

Kaum hat Finn sich entschieden, die Erste Ordnung zu verlassen, begegnet er Poe, der ihm bei der Flucht helfen kann. Unter all den Bewohnern von Jakku trifft er ausgerechnet auf Rey und BB-8, und letztendlich ist es sein Insider-Wissen, das die Zerstörung der Starkiller-Basis ermöglicht.

Glück oder Vorsehung, das ist hier die Frage. Und wer Obi-Wan in Episode IV gut zugehört hat, der weiß, dass sowas wie Glück in der weit, weit entfernten Galaxie bekanntlich nicht existiert. Dort gibt es nur die Macht!

PLAY
Bild via Giphy

6. Nichtig - oder nicht?

Das Expanded Universe, das die Handlung der Star-Wars-Saga durch Romane, Comics und Videospiele ergänzte, wurde mit der Ankündigung von Episode VII für nichtig erklärt. Vergessen sind die alten Geschichten deswegen aber noch lange nicht. So hatten Han und Leia auch im EU einen Sohn, der der dunklen Seite verfiel.

Das Interessante daran: Im EU gibt es auch einen einzelnen Stormtrooper, der desertiert — und der entdeckt kurz darauf die Macht in sich. Vielleicht stand dieser Stormtrooper, Kyle Katarn, ja Pate für Finn?

Kyle Katarn
Bild via Imgur

7. Das Lichtschwert

Luke Skywalkers Lichtschwert ruft vielleicht nach Rey, benutzt wird es aber auch von Finn. Das muss erstmal nichts heißen; einen Knopf kann schließlich jeder drücken.

Dass ausgerechnet Maz Kanata, die sich mit der Macht auskennt, Finn die traditionelle Waffe der Jedi-Ritter in die Hand drückt, darf allerdings stutzig machen. Vielleicht weiß sie ja mehr als Finn selbst...

PLAY
Bild via Giphy

Wird Finn zum Ende der neuen Trilogie als Jedi neben Rey stehen, oder sehen die Fans, die das glauben, Gespenster?

Um's mit Obi-Wan zu sagen: Viele Wahrheiten, an die wir uns klammern, hängen von unserem persönlichen Standpunkt ab. 

Beweis deinen Freunden, dass Finn ein Jedi ist!

Teilen Teilen
Titelbild via tumblr.com

Dieser Artikel ist Teil unseres Ressorts Couching, in dem sich alles um Serien, Filme, Games und dein geliebtes Sofa dreht! So wie in diesen Artikeln: