Wer ist der neue Imperator im Star-Wars-Universum?

victor-redman
Victor Redman

Nicht nur um Rey und Finn, die Helden des neuesten Star-Wars-Streifens, ranken sich zahlreiche Fan-Theorien. Mindestens ebenso heiß diskutiert wird Snoke, der entstellte Anführer der Ersten Ordnung.

Snoke ist machtbegabt und behauptet, Aufstieg und Fall des Imperiums mit eigenen Augen gesehen zu haben. Da drängt sich die Frage auf, was er während der Original-Trilogie denn so getrieben hat, und woher er diese auffälligen Narben hat.

Wer ist Anführer Snoke? Hier die gängigsten Theorien:


1. Darth Plagueis

Darth Wer? Keine Sorge, die Mitgliedschaft im Star-Wars-Fanclub wird euch nicht aberkannt – Plagueis ist ein legendärer Sith Lord, der – so die Sage – mit Hilfe der Macht sogar den Tod überlisten konnte. 

Plagueis wird in Episode III beiläufig von Imperator Palpatine erwähnt. Erst viel später wurde in einem (mitterweile nicht mehr gültigen) Roman enthüllt, dass er Palpatines Lehrmeister war und von ihm ermordet wurde.

Aber kann ein Sith, dessen besondere Gabe darin besteht, dem Tod zu trotzen, überhaupt getötet werden? Einige Fans glauben, dass Plagueis seinen Tod nur vorgetäuscht und nach Palpatines Untergang die Zügel wieder in die Hand genommen hat.

Fazit: Die Idee gefällt mir, aber noch sehe ich's nicht. Im Gegensatz zu bekannten Namen wie Vader oder Skywalker dürfte Darth Plagueis wohl den allermeisten Kinogängern kein Begriff sein. Für einen Großteil des Publikums wäre die große Enthüllung also gar keine. 

2. Imperator Palpatine

In der Comic-Serie Dark Empire kehrt Palpatine kurz nach Die Rückkehr der Jedi-Ritter in einem geklonten Körper zurück und sammelt die Reste der imperialen Truppen um sich.

Kylo Ren ist der beste Beweis dafür, dass Konzepte aus dem Extended Universe es in den offiziellen Kanon der Star-Wars-Saga schaffen können – warum also nicht auch ein geklonter Imperator?

Fazit: No way! Zum einen gäbe es keinen Grund für Palpatine, sich hinter einer neuen Identität zu verstecken, zum anderen würde seine Rückkehr den Sieg der Rebellen in der Original-Trilogie doch ziemlich schmälern. Palpatine nochmal aus der Versenkung hervorzuholen, macht an dieser Stelle einfach keinen Sinn.

PLAY
Bild via Giphy

3. Kylo Ren aus der Zukunft

Erinnert Ihr Euch noch an die Theorie, der zufolge Rey die Reinkarnation von Anakin Skywalker sein soll? Diese hier ist ähnlich abgedreht: 

Im finalen Duell von Episode VII erleidet Kylo Ren eine Gesichtsverletzung, die der vernarbten Wunde von Snoke ziemlich ähnlich sehen soll. Dies war genug, um einige Fans zu der Annahme zu bewegen, dass Snoke in Wahrheit ein zeitreisender Kylo Ren sein könnte.

Fazit: Höchst unwahrscheinlich! Regisseur J.J. Abrams hat zwar eine Vorliebe für Zeitreisen, Parallelwelten und Doppelgänger, aber er hat auch großen Respekt vor dem Star-Wars-Universum – und hier hat es so etwas noch nie gegeben.

PLAY
Bild via Giphy

4. Der Großinquisitor

Einer der Hauptantagonisten in der ersten Staffel der Animationsserie Star Wars: Rebels ist der Großinquisitor, ein von Darth Vader ausgebildeter Attentäter, der die noch verbliebenen Jedi zur Strecke bringen soll. Am Ende der ersten Staffel stürzt er scheinbar in den Tod, doch bestätigt wurde sein Ableben nie.

Könnte der Inquisitor im Geheimen das Imperium überlebt haben und nun die Erste Ordnung anführen? Äußerliche Ähnlichkeiten zwischen ihm und Snoke sind tatsächlich nicht von der Hand zu weisen, und auch ihre kühle, gefährlich ruhige Art haben die beiden gemeinsam.

Fazit: Auch diese Auflösung wäre vorstellbar. Allerdings stünden wir vor dem selben Problem wie mit Darth Plagueis: Der Großteil des Kinopublikums wüsste mit dieser Enthüllung vermutlich nichts anzufangen. So recht dran glauben kann ich daher nicht.

5. Der namenlose Admiral

Unter dem Titel Aftermath erschien kürzlich der erste Star-Wars-Roman unter dem Disney-Banner. Das Buch beginnt dort, wo Die Rückkehr der Jedi-Ritter endet, und stellt unter anderem einen imperialen Admiral vor, der die Neue Republik und das schwächelnde Imperium gekonnt gegeneinander ausspielt.

Das Manipulationsgeschick des Admirals und die Tatsache, dass Autor Chuck Wendig seinen Namen konsequent unterschlägt, könnten darauf hinweisen, dass es sich hier um einem jungen Snoke handelt. 

Fazit: Gut möglich! Irgendeinen Grund muss es schließlich haben, dass ausgerechnet der Admiral in Aftermath nie beim Namen genannt wird. Wir wissen außerdem, dass J.J. Abrams sich im Hinblick auf die Erste Ordnung stark am Dritten Reich orientierte, wo interne Machtkämpfe bekanntlich an der Tagesordnung waren.

Um herausfinden, wer Snoke wirklich ist, werden wir wohl noch ein paar Jährchen warten müssen. Aber wenigstens haben wir bis dahin genug Gesprächsstoff zum Spekulieren!

Wer ist Snoke? Frag Deine Freunde!

Teilen Teilen
Titelbild via screenrant.com

Dieser Artikel ist Teil unseres Ressorts Couching, in dem sich alles um Serien, Filme, Games und dein geliebtes Sofa dreht! So wie in diesen Artikeln: