Schlaf-Hacks, mit denen du trotz Studium gut schlafen kannst

philipp-roehl
Philipp Röhl

Meist liegt es am (Uni-)Stress, dass du nicht mehr richtig schlafen kannst. Befreie dich endlich von deinen unruhigen Nächten und schlafe wieder wie ein Baby. Ratschläge für besseren Schlaf gibt es viele, aber nur diese einfachen Tipps kannst du ohne Probleme schon heute umsetzen.

Dein Körper wird es dir danken, dein Geist übrigens auch. Versprochen!

Bild via tumblr

1. Mach´s dir nicht zu heiß und nicht zu kalt

Was sich erstmal langweilig anhört, ist einer der wichtigsten Tipps: Damit du gut schlafen kannst, sollte die Zimmertemperatur zwischen 16 und 18 Grad liegen. Also Heizung aus und vor dem Schlafengehen noch mal ordentlich Stoßlüften.

Bild via imgur

2. Spüre deine Chi-Energie

Oftmals bist du noch von deinem anstrengenden Uni-Tag gestresst und kannst einfach nicht abschalten. Dir gehen noch tausende Gedanken durch den Kopf, die du jedoch ganz einfach aus deinem Schädel entfernen kannst. Probiere es doch einfach mal mit Yoga, es entspannt nicht nur deinen Geist, sondern auch deinen Körper.

Bild via Beverley Goodwin

3. Verzichte auf Kaffee, Cola und Alkohol

Auch, wenn du nicht ganz so drauf bist wie der Kerl da unten, solltest du ab dem späten Nachmittag auf Koffein verzichten. Auch dein Feierabendbier solltest du im Optimalfall drei Stunden vor dem Zubettgehen getrunken haben. Denn Alkohol lässt dich zwar schneller einschlafen, allerdings stört der deine Schlafphase in der zweiten Hälfte der Nacht und der Schlaf ist null erholsam.

PLAY
Bild via giphy

4. Power dich tagsüber aus

Wenn du dich tagsüber bei deinem Lieblingssport ausgepowert hast, dann wirst du auch am Abend entspannter sein. Außerdem hilft dir der Sport dabei vom Tag abzuschalten und mit positiven Gedanken ins Bett zu gehen. Du musst ja auch nicht gleich die Eiger-Nordwand hochklettern. Eine Partie Badminton, eine Stunde Zumba oder eine Runde kicken reichen schon völlig aus.

Bild via Maria Ly

5. Lass deinen Fernseher aus

Du musst die Flimmerkiste nicht gleich aus deinem Schlafzimmer schmeißen. Aber lass den Fernseher doch zum Einschlafen einfach aus. Ein gutes, spannendes Hörbuch tut es auch, und das ganz ohne die störende Lichtquelle. Einfach mal die alten Kassetten von Bibi Blocksberg, Benjamin Blümchen und TKKG rausholen und wieder in der eigenen Kindheit schwelgen. Wem das zu kindisch ist, empfehlen wir Hörspiele von Sherlock Holmes.

Bild via atlnav

6. Stell dir einen Gute-Nacht-Wecker

Du willst doch noch "schnell" deine Lieblingsserie weiterschauen oder noch irgendetwas anderes erledigen? Dein Körper liebt seinen Schlafrhythmus und wenn du den ständig durcheinander bringst, schläfst du auch deutlich schlechter. Wie wäre es also mit einem Wecker, der dir sagt, wann du ins Bett gehen sollst?

Bild via murdelta

7. Zieh dir beim Schlafen Socken an

Was ziemlich unsexy klingt ist einfach nur praktisch. Deine Füße werden nachts als erstes kalt.

Bild via Craig Sunter

8. Dein Bett ist nur für zwei Sachen da

Hör auf in deinem Bett zu lernen oder fernzusehen. Dein Gehirn verbindet mit deinem Bett sonst Wachaktivitäten und du kannst schlechter einschlafen. Dein Bett ist zum schlafen da! Und zum ... du weißt schon.

PLAY
Bild via tumblr

9. Mach dein Schlafzimmer zu einem ruhigen Ort

Befreie dich von unnötigen Licht- und Geräuschquellen im Schlafzimmer. Wenn allerdings dein Freund mal wieder schnarcht, helfen natürlich nur Ohrstöpsel!

PLAY
Bild via tumblr

10. Nimm ein heißes Bad

Ein heißes Bad vor dem Einschlafen wirkt wahre Wunder. Deine Muskeln können sich richtig entspannen und du kannst sofort einschlafen.

Bild via deb_shooter

11. Probiere es mal mit Technik

Inzwischen gibt es so viele Apps und Gadgets, die deine Schlafgewohnheiten aufzeichnen können. Probiere es doch mal mit einer smarten Weckerapp, die dich nur in Leichtschlafphasen weckt oder mit dem Fitnesstracker Jawbone Up.

Bild via Gaurav Mishra

12. Schreibe auf, wann du am besten Schlafen konntest

Es kann dir helfen zu erkennen, was dir besonders gut tut, wenn du ein Schlaftagebuch führst. So kannst du leicht ergründen, warum du manchmal besser schläfst als an anderen Tagen. Außerdem hilft es dir, mit deinem Tag gedanklich abzuschließen.

Bild via Magic Madzik

13. Drücke nie wieder den Snooze-Button

Auch wenn es hart klingt, steh am besten sofort auf, wenn dein Wecker klingelt. Die 10 Minuten, die dir der Snooze-Button verschafft sind kein erholsamer Schlaf. Sorry.

Bild via Zhao !

Jetzt weißt du, wie es geht. So einfach ist es also wieder gut zu schlafen. Als kleinen Bonus gibt es jetzt noch fünf Bildern von süßen Tieren, die schlafen. Awwwwww!

Cuteness-Bonus:

Bild via Audrey
Bild via Jason Pratt
Bild via Magnus Johansson

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, könntest du ihn auch...

Teilen Teilen
Titelbild via Pixabay

Dieser Artikel ist Teil unseres Ressorts Feeling, in dem sich alles um Liebe, Gefühle, Freundschaft und Sex dreht. So wie in diesen Artikeln: