9 Gründe, warum Radfahrer besser im Bett sind

lisa-budzynski
Lisa Budzynski

Fahrradfahrer sind vielleicht nicht zwangsläufig die besseren Menschen (wobei, meistens halt schon), aber sie sind definitiv die besseren Liebhaber. Glaubst du nicht? Hier kommen die Beweise:

1. Muckis 

Wer viel radelt, hat auch viele Muskeln. Vor allem den Beinen, im Rücken, im Po und auch in den Händen… 

PLAY
Bild via giphy.com

2. Ausdauer

Fahrradfahren ist bestes Herz-Kreislauf-Training. Wer täglich mehrere Kilometer zurücklegt, ist superfit. Und das macht sich natürlich nicht nur auf dem Drahtesel bemerkbar.

PLAY
Bild via giphy.com

3. Aufmerksamkeit

Der Straßenverkehr, vor allem in großen Städten, ist dicht und unübersichtlich. Da ist es quasi überlebenswichtig, die Aufmerksamkeit während der gesamten Fahrt hoch zu halten. Im Bett sichert erhöhte Aufmerksamkeit vielleicht nicht das Überleben, dafür aber den Spaß.

PLAY
Bild via giphy.com

4. Geschicklichkeit

Wer radelt, liebt seinen Drahtesel. Und falls mal was kaputt geht, packt er selbst an repariert, was nötig ist. Diese Fingerfertigkeit ist natürlich nicht nur bei Reparaturen äußerst praktisch. Außerdem haben Radfahrer keine Angst, sich auch mal ein bisschen schmutzig zu machen.

5. Balance

Wer das Gleichgewicht nicht halten kann, schafft sich wohl lieber ein Dreirad an. Echte Radler sind Meister der Balance und können diese Eigenschaft im Idealfall auch noch auf andere Lebensbereiche übertragen.

PLAY
Bild via giphy.com

6. Sinnlichkeit

Wer Fahrrad fährt, der fährt gern mal richtig schnell und genießt das Tempo. Dennoch gilt für die meisten Radler ebenso: Der Weg ist das Ziel. Bei aller Liebe zum Rausch der Geschwindigkeit zählt ebenso die Schönheit der Strecke. Und diese Mischung macht sie, nun ja, unwiderstehlich.

PLAY
Bild via giphy.com

7. Umsicht

Rücksichtslose Autofahrer, nasses Laub, Fußgänger, Bordsteinkanten und tieffliegende Vögel - wer auf seinem Rad durch die Stadt düst, muss ein Stück weit die Gefahr lieben. Und gerade deswegen passen Radfahrer auf - sie hängen an ihrem Leben. Wer einen Helm trägt, benutzt auch ein Kondom. Ein weiteres Plus für die Radelfraktion.

PLAY
Bild via giphy.com

8. Rhythmus

Den Puls der Stadt fühlen, mit dem Verkehr im Takt sein, die Pedale zum Beat des Herzschlags treten – jeder, der oft Fahrrad fährt, kennt dieses Gefühl. Logisch, dass diese Menschen auch den Rhythmus der Liebe kennen.

PLAY
Bild via giphy.com

9. Optik

Dieser Punkt liegt auf der Hand, oder? Was geht denn bitte über ein paar schöne Radler-Waden? Tja, eben.

PLAY
Bild via giphy.com

Endlich hast du den Beweis: Radfahrer sind besser im Bett!

Teilen Teilen
Bereits 63 mal geteilt!
Titelbild via Pixabay

Dieser Artikel ist Teil unseres Ressorts Feeling, in dem sich alles um Liebe, Gefühle, Freundschaft und Sex dreht. So wie in diesen Artikeln: